Burgenparadies.de
Burg Rodenberg

Lage:

Auf einer Anhöhe der Stadt Menden im Sauerland (Märkischer Kreis)


Weg:

In Menden führt zwei Mal von der Schützenstraße eine Abzweigung in eine Straße namens „Am Hünenköpfchen“. Zur Burg führt diejenige, die als Anlieger frei gekennzeichnet ist. Von hier gelangt man in etwa 15 Minuten per Fuß zu den Burgresten, die sich ein paar Meter vom Schützenhaus entfernt befinden.


Infos:

Die vor 1249 erbaute Spornburg Rodenberg war einst Stammsitz der Herren von Rodenberg. Da die Rodenberger von den Grafen von Arnsberg die Freigrafschaft Menden erwarben und diese missbrauchten, zog der Kölner Erzbischof Siegfried von Westerburg die Burg an sich und versah sie mit eigenen Burgmannen. Die Besitzer wechselten im Laufe der Geschichte mehrmals. Zur Zerstörung kam es 1301 durch Graf Eberhard II. von der Mark. Es sind nur noch wenige Mauerreste erhalten.