Burgenparadies.de
Burg Ramburg

Lage:

Oberhalb der Ortschaft Ramberg (Kreis Südliche Weinstraße)


Weg:

Beim Ortsausgang in Ramburg befindet sich ein Parkplatz, von dem man in etwa 45 Minuten zur Burg gelangt.


Infos:

Schon von Weitem sind die mächtige Schildmauer sowie die massiven Mauerreste der Schildmauer zu erkennen. Die Ramburg wurde im 12. Jahrhundert vermutlich zum Schutz der Reichsburg Trifels erbaut. Als weitere Namen in ihrer Geschichte fallen die Herren von Dalberg sowie die Grafen von Löwenstein-Scharfeneck. Im Bauernkrieg wurde sie zerstört und im Dreißigjährigen Krieg aufgelassen. Danach wurde sie nicht mehr aufgebaut. Heute kümmert sich der Männergesangsverein „Harmonie Ramberg“ um die Anlage, die auch die Ramburgschenke einige Meter unterhalb der Burg unterhält. Sie verfügt über einen riesigen Felsenkeller, der über eine sehr ausgewaschene und mit Vorsicht zu genießende Felsentreppe betreten werden kann. Auf der Oberburg findet man einige Mauerreste. Außerdem hat man von hier einen schönen Blick auf den Brunnenturm sowie hinunter zur Ortschaft Ramberg.  


Web:

www.mgv-ramberg.de