Burgenparadies.de
Porta Claudia

Lage:

Bei Scharnitz sowie Leutasch (Bezirk Innsbruck Land / Tirol)


Weg:

Direkt an der L14 bei Unterleutasch-Schanz


Infos:

Zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges fiel im Jahre 1632 Bernhard von Weimar ins Land bei Reutte ein. Daraufhin beschloss der Landesfürst Herzog Leopold V. die Landesgrenzen an den Übergängen zu befestigen. 1632 starb der Herzog, worauf seine Frau Claudia von Medici die Regierungsgeschäfte übernahm. Sie ließ die Befestigungsanlage bauen. Daher trägt sie auch den Namen „Porta Claudia“. Die Bilder hier stammen nur von der Anlage bei Schanz. Auch bei Scharnitz sind Teile erhalten.