Burgenparadies.de
Burg Neuenbürg - Hintere Burg

Lage:

Auf einer Anhöhe/einem Bergrücken oberhalb der Stadt Neuenbürg (Enzkreis)


Weg:

In Neuenbürg folgt man der Beschilderung zum Schloss. Es kann direkt am Schloss geparkt werden, der Parkplatz ist jedoch ausschließlich für Museums- und Restaurantbesucher bestimmt.


Infos:

Bereits im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. gab es eine keltische Siedlung auf dem Schlossberg in Neuenbürg. Im 12./14. Jahrhundert wurden auf der westlichen Seite des Bergrückens die „Newen Bürg“ und auf der östlichen Seite die „Hintere Burg“ erbaut. Ebenfalls wurde eine Kapelle errichtet. 1315/1320 erwarben die Grafen von Württemberg die Burg und auch die Stadt Neuenbürg. Um 1550 kam es dann zum Umbau unter Herzog Christoph von Württemberg. Die hintere Burg wurde später zu einem Fruchtkasten umgebaut, der gute zwei Jahrhunderte später in die Stadt verlegt wurde. Verschiedene weitere Namen treten in der Geschichte des Schlosses auf. Auch war sie Sitz von verschiedenen Behörden und Ämtern. Die vordere Burg, das heutige Schloss, beherbergt ein Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums Karlsruhe sowie ein Restaurant. Auch Veranstaltungen können hier durchgeführt werden. Die hintere Burg ist nur eine Ruine, von der die nachfolgenden Fotos stammen. Zwischen den beiden Anlagen befindet sich ein herrlicher Schlossgarten…

    

Web:

www.schloss-neuenbuerg.de