Burgenparadies.de

© 2018 Marco Bollheimer | Impressum

Burg Frönsburg (Château de Froensbourg)


Burgen-Spezial: Lage, Anfahrt und Beschreibung aus „Burgenkompaktführer Nordvogesen“


Ort: Niedersteinbach (Frankreich, Grand Est, Elsass, Département Bas-Rhin)


Lage: In einem engen Waldwinkel nahe der Ortschaft Niedersteinbach


Anfahrt: Von Lembach oder Schönau kommend, befindet sich an der D 3 kurz vor Niedersteinbach ein Parkplatz an einer Kurve. Von hier gelangt man in etwa 40 Minuten zur Burg.


Informationen: Die 1269 erstmals erwähnte Frönsburg soll im 14. Jahrhundert über gleich 3 Eigentümer verfügt haben. Einer von ihnen war Reinhard von Sickingen, der den Landfrieden brach. Aufgrund dieses Tatbestandes zerstörten die Truppen von Johann von Lichtenberg im Jahre 1355 die Burg. 1389 wurde sie nach über 30 Jahren wieder aufgebaut. Ein Jahrhundert später ging sie an die Fleckensteiner, unter denen es im Jahre 1481 zu bedeutenden Umbaumaßnahmen kam. Die auf 2 Felsen errichtete Frönsburg zählt zu den großen Burgen des Gebietes. Sie untergliedert sich in eine Vorburg sowie in eine große Nord- und Südanlage. Letztere sind mit einer Brücke verbunden. Die Vorburg kann über ein Felsentor betreten werden. Dahinter befanden sich ihre einstigen Gebäude. Auch sind Reste von mehreren Felsentreppen zu bestaunen. Neben dem heutigen Zugang am Halsgraben stößt man auf einen Felsenraum, der mit dem Brunnen verbunden ist. An dessen Eingang befand sich einst ein Fallgatter. Abgesehen von der Vorburg erstreckt sich die Hauptanlage im Wesentlichen auf einer bereits hoch gelegenen Zwischenebene sowie einer oberen Ebene. Auf der Zwischenebene ist besonders eine höhlenähnliche Felsenkammer sowie der Übergang zum südlichen Teil mit einem schönen Tor interessant. Auf dem Weg zur Oberburg, zu der einst die Wohnbauten gehörten, passiert man eine Felsenkammer. Die Frönsburg zählt zu den Burgen, die man gesehen haben muss.


Vorsicht: Auf der Burg ist besonders auf der Zwischenebene zu beachten, dass die Geländer teils sehr knapp am Felsabgrund montiert sind, der Boden auch mal abfällig ist und somit die Spalten mitunter groß sind. Absturzgefahr. Stand: 19.4.2017