Burgenparadies.de
Burg Ehrenberg

Lage:

In der Nähe der Ortschaft Reute (Bezirk Reutte / Tirol)


Weg:

An der Fernpassstraße 179 zwischen Reutte und Heiterwand ist die Burg nicht zu übersehen. Der Parkplatz ist gut ausgeschildert. Man benötigt etwa 25 Minuten bis hinauf zur Ruine.


Infos:

Burg Ehrenberg thront stolze 150 Meter oberhalb des Talgrundes bei der bekannten Fernpassstraße 179. Dort befindet sich auch die neue, atemberaubende und schwindelerregende Hängebrücke Highline 179. Die Burg wurde durch Graf Meinhard II. von Tirol etwa in der Zeit ab 1296 erbaut. Sie diente als Herrschaftszentrum und Grenzsicherung nach Norden. Die Anlage gehörte wohl auch zu der Klause/Straßensperre der Fernstraße. In ihrer Geschichte wurde sie mehrmals um- und ausgebaut. Im 16. Jahrhundert konnte sie von den Schmalkaldern eingenommen und bereits einige Wochen später wieder zurückerobert werden. Im Jahre 1703 wurde die Anlage durch Truppen des Kurfürsten Max Emanuel während des spanischen Erbfolgekrieges erobert, jedoch kurz danach ebenfalls wieder zurückerobert. Das Komitee zur Rettung der Ruine Ehrenberg kümmert sich seit 1970 um den Erhalt der Burganlage. Ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen, alleine schon wegen der Aussicht in die umliegenden Tiroler Berge.