Burg Guttenberg Wanderung - burgenparadies.de

burgenparadies.de
Direkt zum Seiteninhalt

Burg Guttenberg Wanderung

Schöner Rundwanderweg über Burg Guttenberg

Böllenborn P Drei Eichen - Steinerner Tisch - Hohe Derst - Derstenhaus - Burg Guttenberg - P Drei Eichen

Kurzinfo:
Schöner Rundwanderweg bei Oberotterbach von mittlerer Schwierigkeit hinauf zum Steinernen Tisch, zur Hohen Derst, zum Derstenhaus und zur Burg Guttenberg.

Routenstart:
Parkplatz "Drei Eichen", erreichbar von Böllenborn Richtung Mundatwald.
GPS-Koordinaten Parkplatz: 49.087516, 7.925882    


Routeninformationen
Streckenlänge:7,4 km
Aufstieg:258 m
Abstieg:247 m
Niedrigster Punkt:423 m
Höchster Punkt:563 m
Angaben ohne Gewähr. Berechnet durch Garmin Smartwatch Fenix 6s
Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz "Drei Eichen" folgt man zunächst dem breiten Weg mit dem Zeichen eines grünen Dreiecks links der Wanderinformation. Kurze Zeit später führt der Weg rechts hinauf Richtung "Hohe Derst". Man überquert zwei Querwege und folgt fortan bergauf dem grünen Dreieck Richtung "Hohe Derst". Kurze Zeit später kommt eine Kreuzung, an der mehrere Wege abzweigen und das grüne Dreieck nicht mehr vorzufinden ist. Man nimmt den schmalen Weg rechts bergauf, auf dem kurze Zeit später auch wieder das grüne Dreieck zu sehen ist. Später gelangt man wieder an eine Abzweigung, an der links am Baum ein Holzschild hängt, auf dem "Schweigen-Rb" angeschrieben ist. Hier führt der Weg links bergauf bis er auf einen breiteren Weg stößt, an dem sich mehrere Hinweisschilder befinden. Hier machen wir nach rechts einen Abstecher zum Steinernen Tisch und kehren aber wieder zu dem Wegweiser zurück. Auf dem Weg zum Steinernen Tisch befindet sich rechts ein wunderschöner Aussichtspunkt mit herrlicher Sicht in die Rheinebene. Dort stehen 2 Sitzbänke. Nachdem wir beim Steinernen Tisch waren, gehen wir wieder zum Wegweiser zurück. Von dort führt der Weg weiter zunächst in Richtung Lindelbrunn/Erlenbach/Reisdorf. Die Hohe Derst ist hier leider nicht angeschrieben. Kurze Zeit später passieren wir die Hohe Derst, wo sich ein militärisch genutzter Richtfunkturm befindet. Dieser wurde einst von der NATO verwendet und wird heute unter andem von einem Mobilfunkanbieter genutzt. Man gelangt nun an eine Stelle, an der sich links ein Metallschild "Mundatwald" befindet. Hier geht man gerade aus weiter und biegt nicht rechts in Richtung der Militäranlage ab (ab hier nicht mehr dem grünen Dreieck folgen). Ein Stück weiter befindet sich ein Gedenkstein, der an die Opfer des dortigen Minenunglücks vom 18. April 1948 gedenkt. Man geht den breiten Weg immer gerade aus weiter, passiert eine Schranke und folgt dem Weg dann später bergab bis zum Derstenhaus. Es handelt es sich um eine kleine Schutzhütte, die gerne für ein Zwischenstop von Wanderern genutzt wird. Von dort führt der weitere Weg Richtung Nordosten. An einem Baum befindet sich hier ein Schild mit der "10". Diesen Weg folgt man bergab bis man auf eine breite Forststraße stößt und nimmt den linken Weg gerade aus weiter. Hier hängt am Baum ein Schild mit einer "3". Später stößt man auf den Schlossplatz unterhalb der Burg Guttenberg. Hier führt nun ein schweißtreibender Pfad für etwa 400 Meter hinauf zur einstigen Reichsburg. Nun gilt es, die interessante Burg Guttenberg zu erkunden. Wieder zum Schlossplatz zurückgekehrt, nimmt man den breiten Weg Richtung Süden, an dem sich auch rechts ein Stück weiter ein Stahlschild befindet, auf dem von der anderen Seite "Mundatwald" angeschrieben ist. Das ist auch der "Weg der Geschichte in Oberotterbach". Nach einiger Zeit gelangt man an eine Schranke, an der sich zahlreiche Wegweiser befinden. Hier führt der untere der beiden Wege wieder zum Parkplatz "Drei Eichen". Eine insgesamt sehr schöne und nicht allzuanstrengende Wanderung (Ausnahme: Aufstieg zur Burg). Der Weg ist nicht geeignet, um mit einem Kinderwagen zu gehen. Dieser Rundweg ist auch kein offiziell ausgeschilderter Rundweg sondern ist individuell kombiniert.
Zurück zum Seiteninhalt